Suche

ISH
Ingenieursozietät GmbH

Johannespfad 12
D-57223 Kreuztal

iSOC500 Kleinsteuerung

Downloads

Die iSOC500 Kleinsteuerung auf Hutschiene ist mit einem ARM9-200 MHz Controller (NetX von Hilscher) mit 32MB SDRAM und 4MB seriellem Flash ausgestattet.
Die Kleinsteuerung wird mit vorinstalliertem ProconOS®-Laufzeitsystem, Schnittstellen wie L-Bus für IO-Erweiterungen, 2x Ethernet, USB, SPI Kanal, serieller Flash, Crypto-RAM und LED-Statusanzeige ausgeliefert.

Optional können bis zwei Feldbusse (Profibus, CANOpen® oder DeviceNet),
Uhr I2C und FerroRAM realisiert werden.

Die iSOC500 Kleinsteuerung verfügt über einen integrierten Switch/Hub
sowie einen SD-Card Steckplatz.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, optional ein Display (max. 640x480
über Adapterplatine) sowie einen resistiven Touch anzuschließen.

Erweiterungsmöglichkeiten über L-Bus:
DIOLINE L-Bus Rail DI 16 DC 24V
DIOLINE L-Bus Rail DO 16 DC 24V/0,5A
DIOLINE L-Bus Rail DIO 8/8 DC 24V/2A
DIOLINE L-Bus Rail AI U 12 0-10V
DIOLINE L-Bus Rail AI 4 I 12 0-20MA
DIOLINE L-Bus Rail AO 4 U 12 0-10V
DIOLINE L-Bus Rail AO 4 I 12 4-20MA
DIOLINE L-Bus Feldbusmodul CANopen®

Wir bieten Ihnen ein kostengünstiges Starter-Kit an:

- iSOC500 Kleinsteuerung (ohne Feldbusse)
- Digital-IO Erweiterungsmodul 8/8
- Multiprog® Professional zur IEC61131-Programmierung
- ProConOS® Laufzeitsystem vorinstalliert
  (Unsere Art.-Nr. 15010101)

Technische Daten  
Abmessungen: 124 x 142 x 65 mm
Gehäuse: Alu Profilgehäuse, chromatiert, Hutschiene
Spannungsversorgung: 24 VDC
Schnittstellen: 2x RJ45 Ethernet, USB, SPI-Kanal, L-Bus, SD-CARD
Controller: ARM9-200 MHz, 32MB SDRAM
Speicher: 2 MB Flash-Speicher
Optionen: serielle RS232C, Ethernet-basierte Feldbus-Stecks (z.B. EtherCAT oder ProfiNet), Uhr I2C, FerroRAM, Display- und Touchanschluss
Art.-Nr. Typ/Bez.
15010101 Starter Kit, wie oben beschrieben
15003000 iSOC500 ohne Feldbusse
15003002 iSOC500 mit Profibus Master und Profibus Slave
15003010 iSOC500 mit CANOpen® Master und Profibus Slave
hier steht nur ein kurzer Auszug der möglichen Varianten
Infotipp
Embedded Systeme

Embedded Systems ist der englische Fachbegriff für eingebettete (Computer-)Systeme, die – weitestgehend unsichtbar – ihren Dienst
in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen und Geräten versehen,
wie zum Beispiel in Flugzeugen, Autos oder in großen Anlagen der Industrie.
Embedded Systeme vereinigen daher durch ihre oftmals sehr hard- ware nahe Konstruktion die große Flexibilität von Software mit der Leistungsfähigkeit der Hardware.

Entwicklungsingenieur /-in
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine(n) Software-Entwicklungsingenieur/-in

Elektroniker(in)
Wir suchen fĂĽr sofort eine(n) Elektroniker/IT-Systemelektroniker(in).

Produktmanager(in)
Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine(n) Produktmanager(in)...

  © 2017 ISH Ingenieursozietät GmbH Impressum